Ablauf

 

Wie ist der Ablauf einer lerntherapeutischen Fördermaßnahme?

 

1.     Kontaktaufnahme per E-Mail oder Telefon / Handy durch die Eltern

 

2.     Diagnostikphase (2 – 3 Stunden lerntherapeutisches und SI-pädagogisches Test-, Screening-Verfahren)

 

3.     Nachbesprechung der Testergebnisse mit den Eltern mit lösungsorientierter  Beratung (ca. 2 Stunden)

 

4.     Bei lerntherapeutischem Förderbedarf:

1 – 2mal wöchentlich stattfindende Förderstunden (je 50 Min.)

Bedarfsorientierte Elterngespräche zur Information über den aktuellen Stand und verlaufsrelevante Beratung

 

Im Einverständnis mit den Eltern Kontaktaufnahme mit der Schule und beteiligten Fachkräften

 

In der Regel sind lerntherapeutische Sitzungen Einzelförderstunden. Nur Aufmerksamkeitstrainings werden in Kleingruppen durchgeführt.

 

Die Förderstunden finden grundsätzlich auch in den Ferien statt. Ausnahmen: Weihnachtsferien und 2 Wochen in den Sommerferien. Die Terminvergabe für die Ferien wird vor deren Beginn mit den Kindern und Eltern abgestimmt und kann im Einzelfall variieren oder aus besonderem Grund ausfallen.